Flexibles Wohnen durch Trockenbau

Beim Renovieren oder Bauen lässt sich vieles planen, aber eben nicht alles. Die schnellen und flexiblen Lösungen des Trockenbaus ermöglichen auch nachträgliche Veränderungen von Räumen.

Was ist das Geheimnis des Trockenbaus? Ganz einfach: Durch fertige Teilelemente, z. B. Gipsplatten, können neue, zusätzliche Wände oder gliedernde Elemente zur Raumgestaltung einbezogen werden. Alle beim Trockenbau verwendeten Materialien benötigen keine langen Trocknungszeiten. Sie sind vielseitig einsetzbar und können leicht auf persönliche Bedürfnisse abgestimmt werden. Das spart Zeit und Geld.

Auch der Brand- und Schallschutz kann im Trockenbau optimiert werden.

Krumme Wände…
… werden begradigt und ganz nebenbei können auch Leitungen “versteckt” und sicher untergebracht werden. Perfekte, nicht tragende Systemwände ersetzen alte Wände und helfen so bei der detailgetreuen Rekonstruktion historischer Räume. Brand- und Schallschutz können optimiert werden.

Schon so manches Zimmer wurde erst richtig gemütlich mit einer abgehängten Decke, die mit kleinen, integrierten Lichtquellen versehen wurde.

Unterm Sternenhimmel
Zusammen mit einem Elektromeister und Lichtplaner entwickelten wir eine ausgefallene und außergewöhnliche Lichtbeleuchtung an der Decke: einen Sternenhimmel mit Glasfaserbeleuchtung. Insgesamt wurden für die Sternzeichen, die Sterne und den Schweif 1500 Löcher gebohrt, durch die die Glasfasern geführt wurden.

Weil diese Art von Beleuchtung nur an abgehängten Decken möglich ist, steht die Decke auch als Paradebeispiel für die Zusammenarbeit zwischen dem Elektriker und uns: “Wir arbeiten buchstäblich Hand in Hand”.

Der Blick ist nicht mehr auf eine bloße Decke gerichtet, man schaut in einen Sternenhimmel, in dem Sterne grün, gelb, rot und blau funkeln. Zwei Sternbilder, ein Stier und ein Löwe, sowie ein Schweif machen den imaginären Nachthimmel komplett.